DIALOG IN DEN GEISTES- UND SOZIALWISSENSCHAFTENW NAUKACH HUMANISTYCZNYCH I SPOŁECZNYCH
DE | PL

Deutsch-Polnische Wissenschaftsstiftung

Diese Stiftung wurde ins Leben gerufen, um die Wissenschaft und Völkerverständigung zu fördern, indem sie die Zusammenarbeit zwischen Studierenden, Wissenschaftlern und Forschern aus Deutschland und Polen stärkt. Durch die Förderung wissenschaftlicher Vorhaben trägt sie dazu bei, Grundlagen und Erkenntnisse zu erschließen, die das gegenseitige Verstehen und Verständnis zwischen Deutschen und Polen fördern. Die DPWS unterstützt innovative Projekte in beiden Ländern und neue Modelle der Zusammenarbeit. Sie fördert deutsch-polnische Kooperationsvorhaben im Bereich der Geistes-, Kultur-, Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften.

Förderung

Die Stiftung vergibt regulär Zuwendungen über zwei Ausschreibungen:

- Hauptausschreibung für Forschungsprojekte bis zu 100.000 Euro
- Vereinfachte Ausschreibung für wiss. Veranstaltungen und kleinere Forschungsvorhaben bis zu 10.000 Euro.

Im Jahr 2021 gab es zusätzlich zwei Sonderausschreibungen für Forschungsprojekte bis zu 300.000 Euro zum Thema Erinnerungskultur seit 1989 und Deutsche Besatzung Polens 1939 bis 1945.

​​​​​​​​Antragsformulare und Hinweise zur Förderung sind unter Informationen für Antragsteller verfügbar. Anträge sind ausschließlich über das Online-Antragsportal einzureichen.

Geförderte Projekte

Schwerpunkt der Förderung bilden Forschungsprojekte und wissenschaftliche Veranstaltungen, die als deutsch-polnische Kooperationsvorhaben durchgeführt werden.
Die DPWS hat seit Beginn ihrer Tätigkeit 441 Projekte mit ca. 12,6 Mio. Euro bewilligt.

Antragsfristen

Hauptausschreibung bis zum 15.11.2024

Vereinfachte Ausschreibung bis zum 06.05.2024

Kontakt

Witold Gnauck
Geschäftsführer
E-Mail

Daria Mudzo-Wieloch
Stellvertretende Geschäftsführerin
Projektleiterin
E-Mail

Martina Gierke
Finanzkoordinatorin
E-Mail