DIALOG IN DEN GEISTES- UND SOZIALWISSENSCHAFTENW NAUKACH HUMANISTYCZNYCH I SPOŁECZNYCH
DE | PL

Geförderte Projekte

Die Deutsch-Polnische Wissenschaftsstiftung hat seit Beginn ihrer Tätigkeit 400 deutsch-polnische Wissenschaftsprojekte mit 11.052.767 Euro bewilligt.

Die Stiftung fördert Vorhaben im Bereich der Geistes-, Kultur-, Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, die in deutsch-polnischer Zusammenarbeit von Studierenden und Wissenschaftler(innen) beider Länder entwickelt und umgesetzt werden. Für Anträge auf Forschungsprojekte hat die Stiftung vier thematische Schwerpunkte definiert: Europäisierungsprozesse, Kultur- und Wissenstransfer, Mehrsprachigkeit sowie Normen- und Wertewandel. Außer Forschungsvorhaben werden auch wissenschaftliche Veranstaltungen und einige Stipendienprogramme unterstützt.

Grenzüberschreitende Metropolisierungsprozesse im Großraum Stettin, Theater und Drama im deutsch-polnischen Kulturtransfer nach 1989 oder der Aufbau eines deutsch-polnischen Netzwerks im Bereich Mediation und Konfliktmanagement in der Grenzregion Frankfurt (Oder)/ Slubice – das sind die Themen einiger bisher durch die Stiftung geförderter Projekte.

Im Rahmen einer Sonderausschreibung zum Thema „Stabilität und Veränderung der Kommunikation in den gegenwärtigen deutsch-polnischen Beziehungen“ fördert die Stiftung ein Forschungsvorhaben an der Schnittstelle von Politik, Sprache und Emotion; Untersuchungsobjekt sind Affekte in deutsch-polnischen medialen Diskursen seit dem EU-Beitritt Polens. Das zweite von uns geförderte Projekt befasst sich mit der Analyse der Akteure, Instrumente und Stile im deutsch-polnischen Dialog und möchte herausfinden, wie Polen und Deutsche miteinander und übereinander sprechen.

Bewilligungen 2021 Download
Bewilligungen 2020 Download
Bewilligungen 2019 Download
Bewilligungen 2018 Download
Bewilligungen 2017 Download
Bewilligungen 2016 Download
Bewilligungen 2009-2015 Download